Ein Grossteil der Handballsaison 2020/21 ist bereits Geschichte, die wichtigen Entscheidungen stehen jedoch noch aus.

Für das Herren 1 ist die aktuelle Spielzeit eine Achterbahnfahrt mit wenigen Hochs und vielen Tiefs. Unglückliche Niederlagen, verletzte Spieler und berufliche Absenzen. Angesichts dieser negativen Umstände ist das einzig Positive, dass die Chancen auf den Ligaerhalt trotz fünf Niederlagen aus fünf Partien nach wie vor in Takt sind. Sechs Punkte beträgt der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz, zwei auf den Barrageplatz.

Genau zum Duell um den Barrageplatz kommt es am kommenden Donnerstag gegen die Spielgemeinschaft Kloten. Das «Hinspiel» am Sonntag vor einer Woche verloren die Tigers. Symptomatisch für die Partie: mit Nussli fehlte eine wichtige Stütze aufgrund von privaten Gründen. Auch der Verlauf der Partie war ein Spiegelbild der bisherigen Abstiegsrunde. Die Winterthurer hatten das Spiel im Griff und verloren aus unerklärlichen Gründen den Faden, reihten mehrere technische Fehler aneinander und zeigten sich im Abschluss zögerlich.

In der Vergangenheit zu leben ist selten sinnvoll. So blicken die Tigers vorwärts. Spiel für Spiel. Punkt für Punkt. Tor für Tor. Das die Devise für die ausstehenden Partien. Startschuss ist am Donnerstag 12. März (20:30) in der heimischen Sporthalle Neuhegi.

Um den ersten wichtigen Schritt zu machen, benötigt die Mannschaft einen möglichst grossen Support von den Rängen. Deshalb: auf in die Neuhegi-Halle. Lasst uns eine super Stimmung kreieren und das Herren 1 zum Sieg zu tragen. HOPP TIGERS!!!